Minigolf-Stadtmeisterschaft 2016

Die Bestplazierten mit den Veranstaltern des Turniers.

 

Ein paar Bilder der Stadtmeisterschaft 2016 auf den Almerrassen sehen Sie hier ...

 

Die Westfalenpost berichtete:

 

Menden.  Die Sonne wurde am Sonntag einfach geduldig herbeigelächelt; der Regenschauer am Samstag störte das Geschehen kaum. Mehr als 90 Teilnehmer bei der nunmehr 9. Auflage der Minigolf-Stadtmeisterschaft für reine Hobby-Spieler wollten vor allem Spaß haben. Und den hatten sie.

 

WP, Barmer-GEK und Freizeitanlage Almterrassen als Gemeinschaftsveranstalter waren hoch erfreut.

 

Dass tatsächlich alles so harmonisch ablief und reibungslos klappte, war vor allem das Verdienst der gut 90 Teilnehmer. Streitfälle gab es nicht, es bedurfte nicht einer Schiedsrichter-Entscheidung.

 

Ex-Weltmeister zieht seinen Hut

Reinhard Neitzke als ehemaliger Minigolf-Weltmeister und -Bundestrainer verteilte nicht nur bei der Siegerehrung am Sonntagabend ehrlichen Herzens Komplimente. „Das ist schon eine Ansage. Hut ab vor Ihren Leistungen“, lobte er die erfolgreichsten Damen und Herren, die vielfach für die 18 Hindernisse nicht einmal 40 Schläge benötigten und zum Teil sogar die 30 vor Augen hatten. Wohlgemerkt: Es waren allesamt Hobby-Spieler, die da so famos einlochten.

So mancher stellte sogar einen persönlichen Rekord auf, auch wenn es nicht unbedingt zu einem Spitzenplatz im Klassement reichte.

 

Am wichtigsten jedoch: Spaß an der Bewegung und am Kräftemessen haben. In den zugelosten Vierer- und Fünfergruppen gab es alters- und geschlechterübergreifend vor allem eine Gemeinsamkeit: Alle waren im Turniermodus unterwegs und feuerten sich auch schon mal gegenseitig an.

 

Zahlreiche Preise sorgen seit jeher dafür, dass sich das Mitspielen in mehrfacher Hinsicht lohnt. Dafür stand vor allem das Almterrassen-Team, das einmal mehr für das Turnier die Anlage geblockt hatte.

 

Almterrassen-Jahreskarten 2017 für alle und die verschenkten Gutscheine für die Teilnahme an Frühstücks- oder Kaffeetafeln führen so manchen Hobby-Minigolfer schon bald wieder auf die Freizeitanlage am Oesberner Weg.

 

Ein Versprechen gibt es schon jetzt seitens der WP, Almterrassen und Barmer-GEK: Für die 10. Auflage im Herbst 2017 des bundesweit in dieser Größe einzigartigen Turniers soll es einige Überraschungen geben. Das soll auch für die zur Verfügung gestellten Preisen gelten.

 

Die Bestplazierten waren in diesem Jahr:


Knder/Jugendliche: 3. Alina Taepel (64 Schläge), geteilter 2. Platz: Franziska Holterhöfer und Tom Waligora (jeweils 57), 1. Henri Nölle (48).
 

Damen: 3. Claudia Brinkschulte-Waligora (46 Schläge), geteilter 2. Platz: Sylvia Peters und Simone Schulte (40), 1. Isabelle Schneider (39).

 

Herren: 3. Jürgen Schwarz (34 Schläge), geteilter 2. Platz: Andreas Wolf und Stephan Schulte (33), 1. Frederik Tenholt (32).

Archiv Minigolf-Statdtmeisterschaften

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Almterrassen UG (haftungsbeschränkt)